Beschäftigung mit dem Silken Windsprite

Ein Windhund ist von seiner Anlage her ein Hund der Bewegung braucht. Dazu ist der Silken Windsprite ein gelehriger und aufmerksamer Hund, der gefordert werden will.

Als freundliches und geselliges Tier freut sich der Silken Windsprite über einen Artgenossen, am liebsten darf es ein zweiter Windsprite sein. Untereinander versteht man sich am besten und weiß genau, wie sehr der Hundekumpel die Geschwindigkeit liebt.

Bewegung für den Silken Windsprite

Windhunde sind Laufhunde. Diesen Hund in der Stadt zu halten und ihn langsam an der Leine spazierenzuführen, ist inakzeptabel. Der Silken Windsprite braucht Bewegung und die ausgiebig und am liebsten in schneller Gangart.

Eine Möglichkeit ist, ihn mit anderen Hunden auf einem großen Gelände, das möglichst abgesichert ist, toben zu lassen. Die Hunde können dann rennen, wo und wie sie möchten und sich gegenseitig auspowern.

Finden sich weder Gelände noch Hundefreunde, kann man auch selbst für ausreichend Auslauf sorgen. Dafür kann man entweder den Silken Windsprite daran gewöhnen, neben dem Fahrrad zu laufen, oder man geht regelmäßig mit dem Hund joggen. Für beide Sportarten kann man geeignete Gurte und Haltesysteme erwerben. Gerade beim Joggen sollte man die Hände frei haben und die Leine mit einem geeigneten Gurt um die Hüftregion befestigen.

Kopfarbeit für den Silken Windsprite

Natürlich könnte man für die Bewegung auch Frisbee-Scheiben, Bälle oder Dummys einsetzen. Diese eignen sich auch gut, um den Windhund intellektuell auszulasten. Gerade auch mit einem Wurfstock kann man einen Ball oder Frisbee so weit werfen, dass der Windhund mit Vergnügen hinterherläuft. Das Zurückbringen kann man dann mit Aufgaben etwas schwerer machen. Beispielsweise kann der Hund bei jedem Zurückbringen um seinen Menschen herum geleitet werden, bevor er den Gegenstand abliefert und eine Belohnung erhält. Auch das Longieren ist eine Sportart, die den Silken Windsprite vom Laufen und vom Kopf her fordert.

Hat er sich ausgetobt und seinen Kopf ausreichend eingesetzt, hat der Silken Windsprite nichts dagegen, auf dem Schoß eines seiner Menschen einen ausgedehnten Erholungsschlaf zu halten – möglichst unterbrochen durch Streicheleinheiten.